Donnerstag, 7. Februar 2008

Archiv-Beitrag: Bach-Tage 2008 in Köthen mit vier Konzerten von Gardiner !

Hallo zusammen,

die Bach-Tage für Köthen / Sachsen-Anhalt, stehen fest, Termin: 3. September bis 7. September 2008 unter der Mitwirkung für vier Konzerte von J.E. Gardiner, Monteverdi Choir und English Baroque Soloists.

Die Programmangaben für Gardiner habe ich der Internetseite: http://www.bach-in-koethen.de/bft_22/22bftprog.htm

entnommen, dort können auch weitere Einzelheiten eingesehen werden.

Eintrittspreise, Übernachtungsmöglichkeiten, etc.


Fotos: Schloss Köthen / Sachsen Anhalt

Foto: Schloss Köthen, Spiegelsaal

Foto: St. Jakobs-Kirche, Veranstaltungsort der Johannes-Passion, als Eröffnungskonzert !

Die Programme für fünf Tage sind mit fantastischen Künstlern und Orchestern besetzt worden, da ist eine gezielte Auswahl sehr schwierig zu treffen, klar, Gardiner-Fans wissen schon, was sie besuchen werden aber als Zubrot möchte man auch andere Künstler-Größen hören und erleben……!!

Am Freitag, 5.September 2008 wird Gardiner am Vormittag, 11 Uhr im Spiegelsaal mit dem Brandenburgischen Konzert-Programm (1), und am Abend um 19:30 Uhr im Schloss (Bach-Saal) mit dem Brandenburgischen Konzert-Programm (2) auftreten.Das Brandenburgische Konzertprogramm (1) wird nochmals von Gardiner am Folgetag, Samstag, 6. September 2008 um 11 Uhr im Spiegelsaal wiederholt.

Foto: Der neue Bach-Saal am Schloss Köthen, Einweihung in 2008

(Fotorechte: http://www.bach-in-koethen.de/bft_22/obachsaal.htm)

Dann wünsche ich Euch viel Spaß bei der Durchsicht und Auswahl der tollen Programme, die in Köthen angeboten werden.

Grüße

Volker

(Alle Angaben von: http://www.bach-in-koethen.de/bft_22/22bftprog.html)

Kommentare:

Volker hat gesagt…

16 Antworten auf “Bach-Tage 2008 in Köthen mit vier Konzerten von Gardiner !”

1. Barbara sagt:
20.12.2007 bei 19:00

Hallo Volker,
da klingt je sehr einladend. Jetzt brauche ich nur noch einen Sponsor…
Viele Grüße
Barbara
2. Volker /admin sagt:
20.12.2007 bei 20:00

Hallo Barbara,

wirst Du das Bach-Fest Köthen auch ohne Sponsor besuchen? Gardiner gibt an einem Tag 2 Konzerte, am Freitag 5.9.2008, am Vormittag 11 Uhr und am Abend 19:30 Uhr nochmals jeweils die Brandenburgische Konzerte mit jeweils einer Kantate.

Aber das übrige Programm ist auch von ordentlicher Qualität….!!

Grüße
Volker
3. Barbara sagt:
20.12.2007 bei 21:00

Hallo Volker,
ich weiß noch nicht - die Konzerte sind jedenfalls in der näheren Auswahl. Wobei die Brandenburgischen Konzerte natürlich viel erwarten lassen - Bach + Gardiner + rein instrumental - klingt ziemlich verlockend für mich. Aber wirklich reizen tut mich James Gilchrist als Evangelist in der Johannespassion. Bei seinem einfühlsamen Singen, wie ich es jetzt auch bei Liedaufnahmen wieder feststellen konnte, muss das ein Genuss werden. Nichts gegen Mark Padmore, ich freue mich auch auf ihn in Wolfenbüttel, aber er ist doch viel dramatischer. Die Konzerte kommen jedenfalls auf den Wunschzettel fürs nächste Jahr. Bevor ich irgendetwas entscheide, warte ich mal ab, was noch so alles kommt.
Viele Grüße
Barbara
4. Martin sagt:
22.12.2007 bei 09:00

Hallo zusammen,

hier noch ein passender Zeitungsartikel aus der “MZ”:

****************
“Als ich das Programm gelesen habe, da habe ich eine Gänsehaut bekommen. Es wurde eine Qualität erreicht, mit der wir in neue Dimensionen vorstoßen.” So beurteilte der Köthener Oberbürgermeister Kurt-Jürgen Zander das Programm der 22. Bachfesttage, die nächstes Jahr vom 3. bis 7. September stattfinden (die MZ berichtete kurz). Erstmals, so Zander, werde auch der Johann-Sebastian-Bach-Saal einbezogen, was die traditionsreiche Veranstaltungsreihe bereichern werde. “Der neue Saal wird noch einen Schub geben, was die Publikumsresonanz anbetrifft”, gab sich Zander überzeugt.

“Eine knappe Woche Hochkultur steht bevor”, äußerte Hans Georg Schäfer, Intendant der Bachfesttage. Dafür hat Schäfer in entscheidendem Maße selbst mitgesorgt, ließ er doch im Vorfeld seine weit reichenden Beziehungen zu hochrangigen Künstlern spielen. “Aufgrund einer jahrelangen Freundschaft ist es mir gelungen, Sir John Eliot Gardiner für die Bachfesttage zu gewinnen”, teilte er während eines Pressegespräches mit. Gardiner habe darauf bestanden, die Brandenburgischen Konzerte III, V und VI in kleiner Besetzung im Spiegelsaal zu spielen, an jenem Ort, an dem zu Bachs Zeiten die Stücke aufgeführt wurden. Dieses Konzert werde es zweimal geben. Die Brandenburgischen Konzerte I, II und IV hingegen werden im neuen Bach-Saal erklingen, dann mit großer Besetzung.

Cembali und Hammerflügel werden laut Schäfer ebenfalls eine große Rolle im musikalischen Geschehen spielen. “Wir sind noch dabei, die typischen Instrumente zu finden”, sagte der Intendant. Dass sei nicht leicht, weil die Museen historische Instrumente nur ungern ausleihen. “Ich denke aber, dass meine alten Beziehungen auch hier helfen werden”, meinte Schäfer augenzwinkernd. Akzente sollen auch mit Flötenkonzerten gesetzt werden. Dafür werde Maurice Steger mit seinen Partnern sorgen.

Auch die Bachnacht am Samstagabend gehört zum Programm der 22. Bachfesttage. Sie soll laut Schäfer mit dazu genutzt werden, alle Räume des neuen Konzertsaales kennen zu lernen. Der Kantaten-Gottesdienst in der Agnus-Kirche sowie das Konzert der Preisträger des 5. Nationalen Bach-Wettbewerbes für junge Pianisten sind weitere musikalische Höhepunkte. Das komplette Programm ist in einem Faltblatt zusammen gefasst worden, das Barbara Dimanski mit viel Liebe zum Detail gestaltet hat, wie Hans Georg Schäfer betonte.

Die Kartenpreise wurden laut Schäfer “leicht angehoben”, allerdings nur bei den “Spitzenereignissen”. Die teuerste Eintrittskarte kostet 45 Euro, was auf den ersten Blick viel erscheinen mag, es aber offensichtlich nicht ist. “Darüber würde man in einer Großstadt wie Hamburg lächeln”, meinte Hans Georg Schäfer. Rund 5000 Karten seien bei den vergangenen Bachfesttagen durchschnittlich verkauft worden. “Wir können durch den neuen Saal aber sicher noch etwas zulegen”, meinte Hans Georg Schäfer, ohne sich aber auf eine konkrete Prognose festlegen zu wollen.

Die 22. Bachfesttage, da ist OB Kurt-Jürgen Zander ganz optimistisch, werden wieder ein “Highlight” für die Stadt Köthen. Er empfahl allen Fans der klassischen Musik, sich rechtzeitig Karten zu sichern, das sei wichtiger als je zuvor.

Kartenbestellungen sind ab Januar 2008 bei der Köthen-Information, Tel. 03496 / 216217, möglich.
*************

Grüße,
Martin
5. Volker /admin sagt:
22.12.2007 bei 17:00

Hallo Martin,

danke für deinen interessanten Zeitungsartikel der “Mitteldeutschen Zeitung.”
Ich sehe es genau so wie der Oberbürgermeister von Köthen. Die Stadt wird aktuell zu den Bachstätten der Zukunft gehören.

Letztes Jahr bei meinem Besuch dort, stand noch kein Bach-Saal, es war ein verfallener Schuppen, gegenüberliegend vom Schloss. Dass der Neubau so schnell erstellt wird, erscheint mir fast wie ein Wunder, aber schön, wenn er in das Projekt im September 2008 mit einbezogen werden kann.

Das Programm ist wirklich von 1. Klasse, was soll man besuchen, es ist ja auch eine finanzielle Frage, so auf den letzten Plätzen zu sitzen ist nicht meine Art, wenn ich schon dabei bin, soll es auch ein Genuss bedeuten, dabei zu sein.

Allen Interessierten kann ich nur empfehlen, sich rechtzeitig um ein Hotel zu bemühen, damit sieht es in Köthen sehr schlecht aus, ruft einmal die Internet-Seite von HRS (Hotel Reservations Service) auf, de gibt es in der nahen Umgebung schöne Hotels.

Link: http://www.hrs.de/

Dir @Martin ein schönes Advents-Wochenende,

liebe Grüße nach Köln

Volker.
6. muriel sagt:
22.12.2007 bei 21:00

Zu den Hotels, es gibt in der Elbecke sehr schöne kleine
Pensionen mit Elbblick. Man muss allerdings mit dem Auto
anreisen, da alles von Köthen doch ein paar Kilometer entfernt ist.

Liebe Grüße
muriel
7. Volker /admin sagt:
3.1.2008 bei 23:00

Hallo muriel,

das habe ich auh feststellen können, Hotels etc. direkt in Köthen scheint sehr schwierig zu sein, da muss man auf das Umland ausweichen und flexibel sein, ein PKW ist dafür schon sehr angebracht.

Grüße
Volker
8. Barbara sagt:
7.1.2008 bei 12:00

Hallo zusammen,
wer Hotels oder Zimmer in Köthen such, kann mal hier schauen:
http://www.kulturstaetten-koethen.de/tourismus/tour_2_10.php
Da gibt es auch Zimmer in Fußwegentfernung zu Schloss und Kirche, sogar für mich mit. (überprüfbar in maps.google.de)
Bis dann
Barbara
9. Volker /admin sagt:
7.1.2008 bei 20:00

Hallo Barbara,

schöne Zusatzinformationen für Köthen, habe da einmal reingeklickt und die Angebote mir einmal angesehen, für die Link-Angabe und den Hinweis auf Google.maps sisnd für den Besucher wertvolle Hinweise, dafür danke.

Hast Du schon Nachricht aus Köthen wegen Karten?

Gruß
Volker
10. Barbara sagt:
8.1.2008 bei 10:00

Hallo Volker,
ich habe gestern dort angerufen und warte jetzt auf den Brief. Sollte aber alles klar gehen.
Gruß
Barbara
11. Volker/Admin sagt:
8.1.2008 bei 16:00

Hallo Barbara,

bei mir fruchtet z.Zt. gar nichts, habe bereits EMail oder Fax dorthin abgesetzt, keine Rückantwort, Anrufe kommen nicht an, die wollen wohl keine aus OWL?

Gruß
Volker
12. Barbara sagt:
8.1.2008 bei 16:00

Hallo Volker,
ich bin, als unsere Telefonanlage gestern endlich wieder funktionierte, sofort bei dieser Nummer durchgekommen:
03496/216217. Später Vormittag war das. Und die Dame am Telefon war superfreundlich. Vielleicht hast Du einfach immer die Kaffepause erwischt.
Viel Erfolg
Barbara
13. Volker /admin sagt:
8.1.2008 bei 18:00

Liebe Barbara,

danke nochmals für die Telefon-Angabe, die habe ich immer benutzt, zu erst war sie nicht aktiviert, bekam immer einen Fehlerhinweis und heute ging bei einem Freizeichen keiner ans ‘Telefon, ich versuche es aber weiter, da kann ich hartnäckig sein, es geht ja auch um etwas….!!

Schönen Abend und Gruß

Volker
14. Iris Budde sagt:
9.1.2008 bei 09:00

Hallo, liebe Köthen-Gemeinde,
hab` eben mal bei der durchgegebenen Nr. von Barbara (03496/216217) angerufen. Die Computer + Fax lagen für einige Tage darnieder, die Köthenerinnen haben deshalb ziemlich Hektik. Wollen mich aber gegen 11.00 Uhr zurückrufen. Wenn sie meine Mail bis dahin nicht gefunden haben, kann ich die gewünschten Karten am Telefon bestellen. Sie waren am Telefon ausgesprochen freundlich. Für uns habe ich eine kl. 2Pers.-Wohnung gebucht, im Zentrum. Lt. Beschreibung kann man alles zu Fuss machen.
Lieben Gruss
Iris
15. Barbara sagt:
9.1.2008 bei 10:00

Hallo zusammen,
für die, di noch in Köthen Hotelzimmer buchen möchten, eine kleine Warnung. Die Preise, die im Internet auf der etwas höher hinterlegten Internetseite angegeben sind, gelten zu der Zeit nicht. Da gibt es Messepreise, bzw. Bachfestwochenpreise und die sind deftig. Ich war richtig erschrocken, als ich heute morgen meine Bestätigung für das Hotelzimmer in der Post hatte.
Also, fragt vorher.
Barbara
16. Volker /admin sagt:
9.1.2008 bei 18:00

Hallo an die Köthen-Fraktion,

heute erhielt ich nach 14 Tagen des Wartens eine Rückantwort.

Inhalt der Rückmeldung:
“Wir hatten Inventur und unsere GmbH wird neu strukturiert. Ab Mitte Februar erhalten Sie eine Rechnung für Ihre Eintrittskarten. Nach Begleichung des Betrages senden wir Ihnen die Karten dann zu.”

Das ist der Werdegang für eine Kartenbestellung per Mail.

Grüße zusammen

Volker

Volker hat gesagt…

Hallo zusammen,

allen Forums-Teilnehmern, die zum Bachfest in Köthen sein werden, wünsche ich eine gute Anfahrt und schöne Konzert-Erlebnisse.

Wir werden am Freitag die Brandenburgischen-Konzerte I und II mit Gardiner besuchen und könnten ein kurzfristiges Wiedersehen zwischen diesen Veranstaltungen vereinbaren.

Herzliche Grüsse

Volker