Montag, 3. November 2008

Arnsberg, Musik und Wort im Dialog als CD: J. S. Bach Passacaglia für Orgel BWV 582,

Dieser Thread wurde am 28.11.2008 aktualisiert mit weiteren Angaben..!!

Hallo zusammen,

durch @Iris, bin ich auf eine ungewöhnliche CD-Veröffentlichung aufmerksam gemacht worden.

"Johann Sebastian Bachs Passacaglia für Orgel BWV 582, die nicht nur von einem Künstler, sondern gleich von zweien interpretiert wird“. Kirchenmusikdirektor und Kreiskantor Gerd Weimar interpretierte die Passacaglia an der Sauer-Orgel der St.Walburgakirche in Meschede, während am Lesepult Pfarrer i.R. Carl-Ernst Kattwinkel den Part hatte, auf künstlerische Weise das aus Noten und Tönen bei Bach in der Passacaglia zu Vernehmende in einer Meditation zu interpretieren.

Aktualisierung am 28.11.2008
Dazu gibt es ausführliche Informationen von
"Ulrich Hirtzbruch" wie folgt:

Mit der Gründung der Stiftung Kirchenmusik im Sauerland beschreitet der Evangelische Kirchenkreis Arnsberg seit 2006 neue Wege: Nach Einbringung eines Stiftungskapitals in Höhe von 100.000 Euro durch die Synode und einer Gründungsveranstaltung mit Konzert im März 2006 soll durch Werbung von Zustifterinnen und Zustiftern ein Kapitalstock von 1 Million Euro aufgebaut werden. Zweck der Stiftung ist die ideelle und materielle Unterstützung der Kirchenmusik im Kirchenkreis Arnsberg sowie die Wahrnehmung aller damit zusammenhängenden Aufgaben.

Der genannten Aktion gilt auch das jüngste Projekt: Die Herausgabe einer CD. Wieder haben sich die Verantwortlichen etwas besonderes einfallen lassen: Bach’s Passacaglia c-moll wird in Musik und Wort vorgestellt. Dabei sind viele Zugänge vorstellbar: Pfr. i.R. Carl-Ernst Kattwinkel und KMD Gerd Weimar entschieden sich für die Form der Meditation. Wechselweise interpretieren sie, der eine am Lesepult, der andere am Orgel-Spieltisch, Teile der Passacaglia, bevor abschließend die gesamte Komposition einschließlich der Fuge erklingt.

Um es direkt zu sagen: Es macht Freude, Wort und Musik in einer Dialogpredigt besonderer Art zu lauschen: Beide Gestaltungsebenen ergänzen sich aufs Beste. Gerd Weimar stellt die Bachsche Komposition transparent dar und bringt die große Form mit ihren zwanzig Variationen und der abschließenden komplexen Fuge mit musikalischer Stringenz zum Klingen. Die auf der Aufnahme dokumentierte, 1982 durch Siegfried Sauer/Höxter erbaute Orgel der Pfarrkirche St. Walburga zu Meschede erweist sich dabei als adäquates, klangvolles Instrument.

Carl-Ernst Kattwinkel zeigt sich als Kenner Bachscher Musik – und öffnet mit seinen Meditationen individuelle musikalische und theologische Zugänge. Sprachlich – man möchte sagen: wie das Bachsche Passacaglien-Thema – angemessen schreitend, nimmt er Hörende mit auf den Weg, das anspruchsvolle Werk zu durchdringen. Mehr als das: Durch die Gratwanderung einer sehr subjektiven Interpretation stellt er vielfältige Bibel- wie Lebensbezüge her – und läßt zugleich dem Hörenden Raum für eigene Assoziationen.

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist, so sagte Victor Hugo. Es darf als Glücksfall bezeichnet werden, wenn sich Wort und Musik in dieser Weise ergänzen.

Ulrich Hirtzbruch

Aktualisierung - Ende -


Es besteht ein Link zur Kirchenmusik in Arnsberg, diese Zeile anklicken!



Eine CD-Bestellung per E-Mail bei KMD Gerd Weimar:
E-Mail: info@gerdweimar.de

Mit dem Erwerb der CD, zum Preis von 12 €, unterstützt der Käufer die Kirchenmusik im Kreis Arnsberg.

Die Einspielung lebt von den kraftvollen und meditativen Worte von Pf. i.R. Carl Ernst Kattwinkel, der sich als ein profunder Bach-Kenner outet, als Partner steht ihm KMD Gerd Weimar, Orgel, als genialer Kichenmusiker zur Seite.

Nach der Anhörung der CD war ich so begeistert, dass spontan in mir der Entschluss entstand, diese CD im Forum zu veröffentlichen. Was hier so prägnant dem Hörer auffällt, sind die profunden Worte und die Musik, die zu fesseln vermögen und gleichzeitig beim Erwerb dieser CD die Kirchenmusik im Kreis Arnsberg / Sauerland mit unterstützen hilft.

Unterstützend hierzu kann auch ein Bezug von Wein helfen, den Link unten stehend anklicken...!!

Link: http://www.kirchenkreis-arnsberg.de/kirchenmusik/

Die nächste Veranstaltung
"Stiftung Kirchenmusik im Sauerland"

Herzliche Einladung zum Magnificat,
J.S. Bach, WO-1.Kantate, und 5. Brandenburgisches Konzert am 21. 12. 2008, 19:00 Uhr Abtei Königsmünster in Meschede.

Zur Vergrößerung in den Flyer unten klicken...!!


Bild: Das anstehende Konzert-Programm


Eine kleine Kostprobe der CD hinterlege ich nachstehend



Grüsse
Volker

Webnews




Bluecounter Website Statistics

Bluecounter Website Statistics

Keine Kommentare: