Montag, 15. Dezember 2008

Prof. Gerhard Weinberger und die Barockakademie HfM Detmold mit dem Weihnachtsoratorium Abteikirche Schloss Corvey, Höxter

Hallo,

mein Bericht über das Konzert der "Barockakademie der Hochschule für Musik, Detmold" - mit dem Weihnachtsoratorium, BWV 248, 1. - 4. Teil, von J.S. Bach, - in der Abteikirche von Schloss Corvey, Höxter, am 14.12.2008.

Nach einer 1 1/2 - stündiger Anfahrt erreichten wir die Abteikirche Schloss Corvey in Höxter. Gerne hätten wir uns in dem Schloss-Restaurant noch ein wenig gestärkt, aber der Kuchen war ausverkauft und durch die Überfüllung erstanden wir gerade noch eine Tasse Kaffe als Stärkung aber ein festlich geschmücktes Restaurant-Cafe sorgte dann für ein angenehmes Ambiente.

(Zur größeren Ansicht in das jeweilige Foto klicken)


Foto: Weihnachtlich geschmücktes Schloss-Restaurant Corvey

Eine ausverkaufte und kalte Abteikirche füllte sich mit den erwartungsfrohen Besuchern und wurden von dem Konzert der "Barockakademie der Hochschule für Musik, Detmold" - auf das bevorstehende Weihnachtsfest festlich eingestimmt.


Foto: Abteikirche Closter Corvey am Abend


Foto: Programm vom WO der Barockakademie der HfM aus Detmold


Foto: Aufführungsstätte Abteikirche Closter Corvey mit der Barockakademie HfM Detmold


Foto: Ein rühriger Leiter vom WO, Prof. Gerhard Weinberger, Dozent an der HfM in Detmold

In Abänderung des Programms wurde der Teil vier des WO mit hinzugefügt. Jubelnd, mit Pauken und Trompeten erklang der 1. Teil des WO in barocker Glanzpracht, der Hochschulchor, bestehend aus 22 Mitwirkenden, bestach durch eine homogene Sangeskunst, hier erwies sich der umsichtige Leiter, Prof. Gerhard Weinberger, als ein genialer Interpret und Bewahrer der althergebrachten Aufführungspraxis.


Foto: Das Trompeten-Ensemble, HfM Detmold

Als wahre Glanzpunkte sind die Choräle zu benennen. Professor Weinberger, Dozent für Kirchen-Liturgie an der HfM Detmold, lässt den Chor in ruhiger Manier aussingen, vergisst aber nicht, entsprechende Nuancen zu setzten und führte den Hochschulchor zu einer großartigen Wiedergabe Bach'scher Musik.


Foto: Chor von der Hochschule für Musik, Detmold

Das Orchester, Trompeter und Waldhörner, spielte auf modernen Instrumenten in beeindruckender Manier einen gekonnten Part. Besucher, gewohnt mit historischen Instrumenten das Weihnachtsoratorium zu hören, werden die warme Klangfülle vermisst haben und mussten sich mit der modernen Aufführungsform auseinandersetzen, was aber den Gesamteindruck nicht beeinträchtigte. Die Oboen wurden sämtlich von Instrumentalisten aus Asien besetzt, gibt es hier einen Mangel an heimischen Nachwuchs-Künstlern zu beklagen?

Als ein Juwel für die heranwachsende Gesangs-Solisten-Generation ist die Sopranistin: Cosima Henseler und der überragenden Bass: Christopher Jung - zu benennen, sie bestachen in ihrem Duett in Teil 3 mit dem "Herr, dein Mitleid, dein Erbarmen" - als eine Ideal-Besetzung. Beeindruckend das Stimmvolumen von Christopher Jung, seine Gesangsvorträge gerieten zu absoluten Höhepunkten in der Wiedergabe, er besitzt alle Voraussetzungen, um als ein "Großer Bassist" sich einen Namen zu verschaffen. Das gleiche Potential besitzt die Jung-Sopranistin: Coslima Henseler, trotz leichter Erkältung und leicht belegter Stimme war es ein bewegender Gesangs-Vortrag.


Foto: Cosima Henseler (Sporan) HfM Detmold

Auf dem gleichen Niveau ist der Altus: Benno Schachtner, in den Sätzen 31 + 32 für Alt - Teil 3 zu erwähnen, es war eine Freude diesen großartigen Altus in den zwei wunderbaren Alt-Arien zu hören.



Foto: links Altus: Benno Schachtner, rechts Bassist: Christopher Jung, alle HfM Detmold

Irritiert wurde der Besucher durch das Auslassen von Satz 40 + 41 im Teil vier mit dem Rezitativ für Bass: und dem Choral für Sopran und Bass.

Ebenso ist eine sehr kalte Abteikirche zu Bemängeln, die Besucher schützten sich vor der Kälte in Decken eingepackt, diese Form erscheint für die Jahreszeit als ein Relikt aus vergangener Zeit und sollte einen zeitgemäßeren Rahmen bekommen und von dem Veranstalter überdacht werden.

Trotz dieser Unannehmlichkeiten war es wieder eine großartige Veranstaltung. Dank gilt dem bescheidenen und umsichtigen Leiter des Konzertes: Prof. Gerhard Weinberger, der sein Orchester und Chor zu einer homogenen Einheit formte. Beglückt verlies der Besucher die Abteikirche mit dem Bewusstsein, ein Bachwerk von erhebender Schönheit besucht zu haben.

Nähere Angaben zum Inhalt und Aufgaben der "Barockakademie der Hochschule für Musik Detmold" können über den nachstehenden Link in Erfahrung gebracht werden:

http://projekte.louis.info/hfm-online/de/portrait/ensembles/barockakademie


-----------------------------------------------------------------


Die weiteren Konzert-Termine der Corveyer Musikwochen in 2009


Foto: Mittelalterliche Partitur, ausgestellt in der Abteikirche von Schloss Corvey

----------------------------------------------------------------------------

55. Corveyer Musikwochen 2009 vom 03. - 31. Mai 2009


Foto: Gemälde vom Schloss Corvey

Schirmherrschaft: Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl (Detmold)

Sonntag 03. Mai 2009,17.00 Uhr Abteikirche Corvey,
Eröffnungskonzert .
Konzert zum 200. Todestag von Joseph Haydn (1732-1809) Joseph Haydn (1732-1809):
Te Deum für Kaiserin Marie Therese, Salve Regina, Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur,
Nelsonmesse für Soli, Chor und Orchester
Ausführende: Barockakademie der Hochschule für Musik Detmold
Gesamtleitung: Gerhard Weinberger

Sonntag 10. Mai 2009,20.00 Uhr Kaisersaal

Barocke Bläsermusik
Ensemble "Italian WonderBrass"



Sonntag 17. Mai 2009,17.00 Uhr Kaisersaal

Sinfoniekonzert mit Solist
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791):
Divertimento F-Dur KV 138, Violinkonzert D-Dur KV 271 a Antonin Dvorak (1841-1904): n.n.
Ausführende: Nordwestdeutsche Philharmonie
Leitung und Violine: Ulf Wallin


Donnerstag 21. Mai 2009,17.00 Uhr Kaisersaal

Konzert Junger Meisler
Preisträgerkonzert des Felix Mendelssohn-Bartholdy-Wettbewerbes 2009
In Kooperation mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Berlin


Sonntag 24. Mai 2009, 17.00 Uhr Kaisersaal

Kammerkonzert
Aufgefüht werden Stücke von: Carl Czerny (1791-1857), Carl Reinecke (1824-1910),
Johann N. Hummel (1778-1837), Ludwig van Beethoven (1770-1827),
Carl Maria von Weber (1786-1826)
Ausführende: Trio Wiek (Klavier, Flöte und Violoncello)


Sonntag 31. Mai 2009, 17.00 Uhr Kaisersaal, Finale

Abschlusskonzert der Corveyer Musikwochen 2009
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791):
Streichquartett B-Dur, KV 172, Streichquartett D-Dur, KV57$
Bela Bart6k (1881-1945): Streichquartett Nr. 5 .
Ausführende: Amaryllis-Quartett


---------------------------------------------------------------------------

Konzert zur Corveyer Weihnacht Sonntag 13. Dezember 2009,17.00 Uhr, Abteikirche Corvey

Johann Sebastian Bach (1685-1750): Magnificat, BWV 243
Wolfgang Amadeus Mozart (1756,1791): Große Messe c-moll, KV 427
Ausführende: Barockakademie der Hochschule für Musik Detmold
Gesamtleitung: Gerhard Weinberger

Änderungen vorbehalten!

Informationen & Kartenverkauf:
Kulturkreis Höxter-Corvey gGmbH
Museum Höxter-Corvey · Corveyer Musikwochen · Schloss Corvey · 37671 Höxter
Fon +49 (0) 52 71 / 69 40 10 · Fax +49 (0) 52 71 / 69 44 00

E-Mail: empfang@schloss-corvey.de

Internet: http://www.schloss-corvey.de

---------------------------------------------------------------------------

Rezension des Weihnachtsoratoriums von der HfM Detmold, Leitung Prof. G. Weinberger in der NW vom 16.12.2008

Zur größeren Ansicht in das untere Textbild klicken..!!



Grüsse
Volker


Webnews




Bluecounter Website Statistics

Bluecounter Website Statistics

Keine Kommentare: